Nach drei Monaten Pause kommt heute endlich der nächste Teil zu meiner imaginären ersten Wohung. Heute dreht sich alles ums Wohzimmer. Da ich momentan sowieso wieder im Umräum-Fieber bin (und am liebsten alles aus meinem Zimmer werfen würde, aber das ist ein anderes Thema), hat das Stöbern auf der Ikea-Seite ganz gut getan und ich habe ein paar richtig tolle Sachen entdeckt.

Da es ja jetzt langsam wieder Sommer wird, darf ruhig ein wenig Farbe mit ins Spiel. Das hat mich auch bei meiner Farbauswahl beeinflusst. Durch den ganzen Raum zieht sich ein strahlendes Gelb, das super zu dem dunkleren Holz und den schwarzen Akzenten passt.

001

1 Sofa Tucson    2 Kissen    3 Kissenhülle    4 Kissenhülle    5 Kissenhülle

Aber erstmal zum Herzstück des Raumes: das Sofa. Das ist mit über drei Metern ein ziemliches Monstrum, aber wenigstens kann man sich schön breit machen. Ich würde es frei in den Raum stellen, damit keine Wand damit verbaut ist und außerdem wirkt der komplette Raum gleich ganz anders. Dann darf auch ein Haufen an Kissen nicht fehlen, welche passend zum Farbschema in Gelb und Schwarz gehalten sind.

002

1 Kunstpflanze    2 Bilderrahmen    3 Ohrensessel    4 Stehlampe

Und weiter geht es mit dem Gelb. Schon seit ein paar Jahren bin ich in den Ohrensessel total verliebt und schmachte ihn bei jedem Ikeabesuch aufs Neue an. Leider hab ich in meinem jetzigen Zimmer keinen Platz, weshalb er wirklich bis zur ersten eigenen Wohnung warten muss.

Passend zum Sessel gibt es natürlich auch eine Stehlampe, damit man an gemütlichen Leseabenden nicht im Dunklen sitzt. Um ehrlich zu sein, war einer der Hauptgründe für diese Lampe die Einschaltschnur.

Außerdem darf natürlich eine Bilderwand nicht fehlen. Dabei finde ich es entweder schön, wenn alles die selben Rahmen sind oder wirklich alle unterschiedlich. Da der ganze Raum aber eher ruhig und schlicht gehalten ist, fand ich einfache schwarze Rahmen passender.

Und ein wenig Grün darf auch nie fehlen. Leider nur künstlich, da ich nicht mit einem grünen Daumen beschenkt worden bin.

003

1 Deckenlampe    2 Couchtisch    3 Teppich

Und noch mehr Gelb. Der Tepich und auch der Tisch gehören beide zur Stockholm-Serie, die ich in meinem Schlafzimmer-Post auch schon erwähnt habe. Ich finde alle Teile aus er Serie richtig schön und ich kann euch sagen, dass es nicht bei den beiden Sachen bleiben wird.

Der Lampenschirm ist wohl typisch Ikea, aber trotzdem gefällt er mir richtig gut. Und wenn der Raum etwas höher ist, fühlt man sich davon auch nicht erschlagen; außerdem stoßt man sich dann auch nicht den Kopf.

004

1 Kommode    2 Glas    3 TV-Bank    4 Glas

Hab ich nicht gesagt, dass es nicht nur bei zwei Sachen aus der Stockholm-Serie bleiben wird? Das Holz an sich gefällt mir schon richtig gut, aber mit dem Gelb zusammen macht es einfach einen richtig warmen und wohnlichen Eindruck.

Ich bin kein großer Fan von riesigen Wohnwänden, die die ganze Wand einnehmen. Eine einzelne TV-Bank reicht da vollkommen Vor allem wenn man den ganzen Kabelsalat so gut darin verstecken kann.

Die passende Kommode würde ich auf die Rückseite der Couch stellen. Außerdem durften die beiden Gläser nicht fehlen, damit wenigstens ein bisschen Deko herumsteht.

005

1 Regal    2 Regal    3 Spiegel    4 Kunstpflanze

Und jetzt wären wir nochmal beim Thema “Typisch Ikea”. Ich glaube, Billy ist der Inbegriff von Ikea. Davon will ich ein paar, um meine (hoffentlich etwas aufgestockte) Heimbibliothek zu verstauen. Dazwischen sollte zwei oder drei niedrigere Regale sein, um darüber einen großen Spiegel zu hängen. Und außerdem nochmal ein wenig Grün.

Aber eine Sache fehlt noch.

Eigentlich war ich noch nie großer Fan von Vorhängen, Jalousien oder Rollos. Meistens bin ich einfach zu faul sie zu schließen und vor allem beim Schlafen mag ich es nicht wenn es komplett dunkel ist, weswegen man bei mir wohl nie welche im Schlafzimmer finden wird. Aber im Wohnzimmer können sie ganz prakitsch sein – zum Beispiel für einen Kinoabend.

Während sich das in einer normalen Wohnung noch ziemlich einfach gestaltet, kann es in einer Dachgeschosswohnung schon schwieriger werden. Und ich weiß wovon ich rede, mein Zimmer ist momentan auch im Dachgeschoss.

Um eine einfache Lösung zu finden, hab ich mich ein wenig im Velux Onlineshop umgesehen. Über die Auswahl kann man sich auf jeden Fall nicht beschweren; von Jalousien, normalen Stoff- oder auch Verdunklungsrollos zu Insektenschutz und Plissees kann man alles dort finden. Zu eigentlich allen Produkten gibt es außerdem kurze Videos, die zeigen, wie man es einbaut und das ganze sieht nicht mal so schwer aus.

Außedem gibt es vieles auch in Gelb; würde dann ja wieder in mein Wohnzimmer passen.

Wie sieht euer Wohnzimmer aus? Gibt es bei euch auch strahlende Farben oder doch eher gedeckt? Seid ihr Fan von Jalousien, Rollos und Co. oder könnt ihr auch ganz gut ohne?

Alles Liebe

Im Auftrag für Velux

One thought on “1st flat inspiration // living room*”

  1. Vielen vielen Dank für deinen lieben Kommentar, hab mich sehr gefreut! Freut mich immer zu hören, dass jemanden meine Texte gefallen :)

    Die Inspirationen sehen echt schön aus, wäre auch voll mein Geschmack! Würde jetzt am liebsten meine Wohnung komplett neu einrichten. :)

    Ganz liebe Grüße,
    Viola

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *