Meiner Meinung nach gehört Frühstück richtig zelebriert. Und wenn es mal nicht deftig sein soll, sind Pancakes neben Frenchtoast immer eine gute Idee. Und für genau diese zeige ich euch heute mein Rezept.

Ihr braucht

für ca. 5 Stück

200g Mehl
ein TL Backpulver
ein Ei
eine Packung Vanillezucker
eine Prise Salz
Milch
Butter für die Pfanne

und alles was man sich da so reinklatschen kann

IMG_9569

Ihr macht

Zuerst wird das Ei getrennt. Das Eigelb vermischt ihr mit allen trockenen Zutaten und gebt anschließend nach und nach Milch hinzu bis es eine cremige Masse entstanden ist. Dann wird das Eiweiß steif geschlagen und unter die Masse gehoben.

In einer Pfanne erhitzt ihr etwas Butter, um die Pancakes zu “backen”. Sie brauchen ca. 3 Minuten pro Seite.

Sobald sie fertig sind, könnt ihr sie entweder ganz klassisch mit Ahornsirup und einem Stück Butter genießen oder mit allem, was gerade so griffbereit ist. Ich hab mich für heiße Himbeeren und Nutella entschieden. Nicht die fotogenste Kombi, aber richtig lecker.

IMG_9571

Was ist euer liebstes Frühstück? Wollt ihr noch mehr Frühstücksinspirationen? Lasst es mich wissen.

Alles Liebe, Jacky N.

One thought on “american pancakes”

  1. Gott, sieht das gut aus. Jetzt habe ich auch Lust auf Pancakes.
    Die sehe ich übrigens eher als Snack oder Brunch-Inhalt als als Frühstück. Da bin ich nämlich ehrlich gesagt um einiges pragmatischer:D Liebling: Porridge. Nichts geht über meinen geliebten Haferbrei, auch wenn deine Pancakes wirklich verführerisch aussehen!

    Liebst, Seline
    http://selscloset.com

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *